Seite 67 von 77 ErsteErste ... 17576566676869 ... LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 766

Thema: Tasso Newsletter

  1. #661
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    Start ins – neue – Leben
    Zweite Runde: Nochmal fünf Begutachtungsplätze für verhaltensauffällige Tierheimhunde zu vergeben – Bewerben Sie sich erneut!
    Tieren die Chance auf ein besseres und glücklicheres Leben zu ermöglichen: Das ist eine Herzensangelegenheit für TASSO e.V. und die Hunde-Akademie Perdita Lübbe und der Grund für unser Gemeinschaftsprojekt „Start ins – neue – Leben“. Wir wissen, dass vor allem in Tierheimen oft Hunde leben, die es durch Verhaltensauffälligkeiten der unterschiedlichsten Ausprägungen sehr schwer haben, ein neues liebevolles Zuhause zu finden.
    Unser letzter Aufruf an Tierheime und Tierschutzorganisationen, sich für je eine von insgesamt fünf Begutachtungen eines verhaltensauffälligen und schwer vermittelbaren Hundes zu bewerben, war sehr erfolgreich. Deshalb freuen wir uns, dass sich der Futtermittelhersteller „Happy Dog“ dazu entschlossen hat, nochmals fünf weitere Begutachtungen zu sponsern.
    Inhalte:
    Am 18. August 2015 nimmt Perdita Lübbe von der Hunde-Akademie Ihren Hund in Augenschein und erstellt eine Ist-Zustands-Beurteilung, um das Vermittlungsportrait sinnvoll zu ergänzen. In verschiedenen Situationen wird getestet, wie der Hund reagiert: Beispielsweise auf Menschen und Artgenossen sowie optische und akustische Reize. Tipps, wie man künftig am besten mit dem Hund umgehen sollte, runden die Begutachtung ab.
    Wo und wann:
    18. August 2015, jeweils eine Begutachtung um 10:00, 11:00, 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr

    In 64347 Griesheim


    Wichtig:
    Mit Einreichen der Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Möglichkeit haben, eine Begleitperson mit dem Hund nach Griesheim zu schicken und, dass der Hund an den Maulkorb gewöhnt ist.
    Bewerben Sie sich jetzt! Haben Sie in Ihrem Tierheim oder in Ihrer Tierschutzorganisation einen Hund, der Verhaltensauffälligkeiten zeigt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter: info@hundeakademie.de
    Bewerbungsschluss ist der 10. August 2015.



  2. #662
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    TASSO-Newsletter
    Klare Worte aus Nordrhein-Westfalen:
    Gerichte befinden Trophäenangeln als Tierquälerei
    Gemäß § 1 Tierschutzgesetz sind wir alle dazu verpflichtet, Tiere vor unnötigen Leiden, Schmerzen und Qualen zu schützen. Das gilt gleichermaßen für Wirbeltiere (beispielsweise Säugetiere, Vögel, Reptilien) und wirbellose Tiere (beispielsweise Ringelwürmern, Insekten, Nesseltiere). In Bezug auf den Umgang mit und das Töten von Wirbeltieren gibt es besondere Schutzvorschriften. Dass diese auch für Fische, die zum Zweck des Trophäenangelns gehalten werden, gelten, hat nun das Verwaltungsgericht Münster bestätigt. TASSO begrüßt diese Entscheidung.

    Was war passiert?

    Der Kreis Borken in Nordrhein-Westfalen hatte dem Betreiber einer Angelteichanlage mit sofortiger Wirkung verboten, dass die in seinem Teich geangelten Fische wieder ins Wasser zurückgesetzt werden. Denn: Fische dürfen nur aus vernünftigem Grund geangelt werden, beispielsweise zum Verzehr. Darum wurde der Betreiber darüber hinaus unter anderem dazu verpflichtet sicherzustellen, dass die geangelten Fische von den Anglern „unverzüglich waidgerecht angelandet, betäubt getötet und vom Angelhaken gelöst“ würden.

    Was ist Trophäenangeln?

    Beim Trophäenangeln geht es primär um das Erfolgserlebnis des Anglers: Nachdem ihm ein Fisch an den Haken gegangen ist und er ihn eingeholt hat, wird er ohne Betäubung vermessen und gewogen. Anschließend lässt sich der Angler mit ihm als Trophäe fotografieren. Schlussendlich wird der Fisch vom Angelhaken befreit und wieder ins Wasser zurückgesetzt, damit ihn weitere Angler wieder zu eben diesem Zweck angeln können.

    Gerichte entscheiden: Trophäenangeln ist Tierquälerei

    Der Betreiber war mit der Entscheidung des Kreises Borken nicht einverstanden. Er klagte vor dem Verwaltungsgericht Münster im Eilverfahren gegen die sofortige Wirkung des Bescheids und zusätzlich gegen die Maßnahmen, die ihm von der Kreisverwaltung auferlegt wurden.

    Im Eilverfahren entschied das Verwaltungsgericht, dass sich das Verbot und die Pflichten aus dem Bescheid in dem Klageverfahren gegen die Maßnahmen vermutlich als rechtmäßig erweisen würden. Begründung: Zwar sei es wissenschaftlich noch umstritten, ob Fischen durch das Fangen und Wiedereinsetzen tatsächlich Schmerzen zugefügt würden. Es sei aber erwiesen, dass sie dadurch erheblichen Stress erleiden, der zu länger anhaltenden Leiden führe, ohne dass es dafür einen vernünftigen Grund gäbe. Ein Beispiel sei, ihn zum Zweck des Verzehrs zu fangen und zu töten. Da das Trophäenangeln aber darauf abzielt, dass Angler die Fische als reine Freizeitbeschäftigung fangen, um sie anschließend wieder zurückzusetzen, blieb die sofortige Wirkung des Verbotes bestehen.

    Beim Oberverwaltungsgericht Münster, bei dem der Betreiber erfolglos versuchte, sich gegen diese Entscheidung zu wehren, geht man ebenfalls davon aus, dass sich die auferlegten Maßnahmen im Hauptverfahren als rechtmäßig erweisen werden. Zudem bestätigte es die Meinung des Verwaltungsgerichts: Das Trophäenfischen bleibt in der Anlage (vorerst) verboten.


    Wie Menschen zu Tierrettern werden können:
    TASSO-Veranstaltung Rund ums Tier mit
    Preisverleihung Goldene Pfote
    Es sind noch Plätze frei: Bereits zum achten Mal ehrt TASSO Helden des Alltags mit dem Tierschutzpreis Goldene Pfote. Unter dem Motto „Mensch rettet Tier“ zeichnen wir Rettungsaktionen aus, bei denen mutige Helfer Tiere aus gefährlichen und ausweglosen Situationen gerettet haben.

    Die Preisverleihung ist eingebettet in das spannende und informative Rahmenprogramm Rund ums Tier. Hier geben wir Ihnen in drei Vorträgen einen Überblick zum Thema Erste Hilfe am Tier.

    Wann: 10. Oktober 2015, 13:30 bis 17:30 Uhr
    Wo: Hofgut Kronenhof, Zeppelinstr. 10, 61352 Bad Homburg
    Wie viel: 19 Euro pro Person

    Alle Informationen und Anmeldung unter www.tasso.net/die-goldene-pfote

    Seien Sie dabei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
    © Copyright TASSO e.V.

    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden



  3. #663
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    TASSO-Newsletter
    Große Abstimmung
    Entscheiden Sie mit, wer die Goldene Pfote gewinnen soll!
    Bereits zum achten Mal ehrt TASSO Helden des Alltags mit dem Tierschutzpreis Goldene Pfote. Unter dem Motto „Mensch rettet Tier“ zeichnen wir Rettungsaktionen aus, bei denen mutige Helfer Tiere aus gefährlichen und ausweglosen Situationen gerettet haben.

    Aus einer großen Auswahl dramatischer und rührender Rettungsgeschichten, die sich im Laufe des letzten Jahres in ganz Deutschland ereignet haben, hat TASSO fünf Rettungsgeschichten ausgewählt.

    Jetzt sind Sie gefragt: Stimmen Sie für Ihre Lieblingsgeschichte ab, und entscheiden Sie so mit, wer die ersten drei Plätze belegen soll. Die Platzierung ist ein reines Publikumsvoting – jede Stimme zählt. Noch bis kurz vor der Preisverleihung am 10. Oktober 2015 können Sie sich an der Abstimmung beteiligen.

    Das sind unsere nominierten Rettungsgeschichten:
    1. Tatort Bach: Hundewelpe Floh aus der weißen Plastiktüte
    Dank der Rettung durch Sabrina Seidl entgeht ein niedlicher Welpe einem grausamen Ertrinkungstod.

    2. Tatort Wiese: Auch Fische haben ein Recht auf Leben
    In einem dreitägigen Einsatz retten Stephanie Werner und ihr Vater Dr. Karl Werner insgesamt 75 Fischen das Leben.

    3. Tatort Altpapiercontainer: Wie Katze Paper zu ihrem Namen kam
    Dank Annette Miedl endet das Leben eines Kätzchens nicht in der Müllverbrennung.

    4. Tatort Kanalschacht: Die spektakuläre Rettung eines Fuchsbabys
    In einer nächtlichen Rettungsaktion auf dem Friedhof bewahrt Herbert Meyen ein Fuchsbaby vor dem sicheren Tod.

    5. Tatort Pferdekoppel: Wie Stute Marell vor dem Schlachter gerettet wurde
    Den Tod eines Pferdes kann Luisa Zielke durch die Mobilmachung von Tierfreunden verhindern.
    Alle Videos und die Möglichkeit der Abstimmung unter www.tasso.net/die-goldene-pfote

    Geben Sie dem Tierschutz ein Gesicht und stimmen Sie für Ihren Helden des Alltags!

    Die Verleihung der Goldenen Pfote, für die in diesem Jahr Comedian Kaya Yanar die Schirmherrschaft üernommen hat, findet am 10. Oktober 2015 im Hofgut Kronenhof in Bad Homburg vor der Höhe in schönem Ambiente und einzigartiger Architektur mit großartigem Blick auf die Frankfurter Skyline statt. Sie ist eingebettet in das spannende und informative Rahmenprogramm Rund ums Tier, in dem wir Ihnen in drei Vorträgen einen Überblick zum Thema Erste Hilfe am Tier geben: Experten aus den Bereichen Medizin, Recht und Tierschutz zeigen Ihnen, wie Sie selbst zum Tierretter werden können. Als Grußwortsprecherin wird Bestsellerautorin Charlotte Link erwartet.

    Wer dabei sein möchte, kann sich hier zur Veranstaltung anmelden: www.tasso.net/die-goldene-pfote/veranstaltungsanmeldungDer Eintrittspreis beträgt 19 Euro.

    Wie freuen uns auf Ihr Kommen!
    © Copyright TASSO e.V.

    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden



  4. #664
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    Liebe Tierheime,
    liebe Tierschutzorganisationen,

    TASSO und die Hunde-Akademie Perdita Lübbe verlosen ein 2-Tages-Seminar für Tierpfleger im Umgang mit verhaltensauffälligen Hunden.
    Happy Dog konnte als Sponsor des Seminars gewonnen werden, daher können wir die Seminarplätze kostenfrei anbieten.

    Hier geht es um die Schulung von Tierpflegern im Umgang mit verhaltensauffälligen Hunden: Einschätzung, Handling, erste Trainingsschritte ...
    Datum: 8. und 9. Oktober 2015
    Referentin: Perdita Lübbe
    Teilnehmerzahl: 30 Personen
    Veranstaltungsort: Großraum Darmstadt
    Kosten: kostenlos


    Bitte bewerben Sie sich unter info@hundeakademie.de
    Viel Erfolg wünscht Ihnen
    Ihr TASSO-Team

    —————————————————————————————————————
    TASSO e.V.
    • Otto-Volger-Str. 15 • 65843 Sulzbach/Ts. • Deutschland
    Tel.: +49 (0) 61 90 / 93 73 00 • Fax: +49 (0) 61 90 / 93 74 00
    E-Mail: info@tasso.net • Homepage:
    www.tasso.net



  5. #665
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    TASSO-Newsletter
    TASSO e.V. lädt zur Seminarreihe mit Highlight Goldene Pfote
    In Zusammenarbeit mit ausgewählten Experten lädt die Tierschutzorganisation TASSO e.V. interessierte Tierfreunde, Tierhalter, Tierschützer und Tierrechtler zu einer spannenden und informativen Seminarreihe ein.

    Rund ums Tier mit Preisverleihung Goldene Pfote

    Bereits zum achten Mal ehrt TASSO Helden des Alltags mit dem Tierschutzpreis Goldene Pfote. Unter dem Motto „Mensch rettet Tier“ zeichnen wir Rettungsaktionen aus, bei denen mutige Helfer Tiere aus gefährlichen und ausweglosen Situationen befreit haben.

    Aus einer großen Auswahl dramatischer und rührender Rettungsgeschichten, die sich im Laufe des letzten Jahres in ganz Deutschland ereignet haben, haben wir fünf ausgewählt. Stimmen Sie für Ihre Lieblingsgeschichte ab, und entscheiden Sie so mit, wer die ersten drei Plätze belegen soll.

    Die Preisverleihung ist eingebettet in das spannende und informative Rahmenprogramm Rund ums Tier. Hier geben wir Ihnen in drei Vorträgen einen Überblick zum Thema „Erste Hilfe am Tier“.

    Rahmenprogramm:

    • Recht auf Leben: Tiere im Gesetz

    • Was tun, wenns weh tut: Erste Hilfe am Tier

    • Tiere im Ausland: Kleine Hilfe, große Wirkung

    Wann: 10. Oktober 2015, 13:30 bis 17:30 Uhr

    Wo: Hofgut Kronenhof, Zeppelinstr. 10, 61352 Bad Homburg

    Wie viel: 19 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Alle Informationen, die Möglichkeit der Abstimmung und Anmeldung unter www.tasso.net/die-goldene-pfote

    Der Wolf ist zurück. Was mache ich, wenn …?

    In der Vortrags- und Diskussionsrunde „Der Wolf ist zurück. Was mache ich, wenn …?“ erklären wir Ihnen gemeinsam mit der renommierten Wolfsexpertin Elli H. Radinger das Verhalten wilder Wölfe und geben praktische Tipps, wie wir mit dem zurückgekehrten Beutegreifer leben können.

    Elli H. Radinger ist Autorin und Herausgeberin vom Wolf Magazin. Als Mitbegründerin der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe erforscht sie seit 25 Jahren das Verhalten wild lebender Wölfe im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark. Nach zahlreichen Nahbegegnungen mit Wölfen weiß sie aus eigener Erfahrung, dass die Beutegreifer keine Bedrohung für den Menschen sind.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Wie verhalten sich Wölfe wirklich?

    • Was tue ich, wenn ich einem Wolf begegne?

    • Gefahren und Chancen für das Leben mit Wölfen

    Wann: 29.10.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Problemfelle – Ein Leben im Tierheim

    In der Diskussionsrunde „Problemfelle – Ein Leben im Tierheim“ beantworten wir gemeinsam mit der bekannten Hundetrainerin Perdita Lübbe-Scheuermann von der Hunde-Akademie Lübbe Ihre Fragen rund um aggressive, verhaltensauffällige und deshalb schwer vermittelbare Tierheimhunde.

    Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Start ins – neue – Leben“ statt, mit dem TASSO und die Hunde-Akademie Perdita Lübbe schwer vermittelbare Hunde resozialisieren und auf das Schicksal dieser Tiere aufmerksam machen. Die Diskussionsrunde richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter von Tierheimen und Tierschutzorganisationen. Interessierte Tierfreunde sind herzlich willkommen.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Diskussion rund um das Thema verhaltensauffällige Tierheimhunde

    • Beantwortung Ihrer Fragen zu Ihren Tierheimhunden

    Wann: 3.11.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Aktuelle Entwicklungen im Tierschutzrecht 2015

    Im Seminar „Aktuelle Entwicklungen im Tierschutzrecht 2015“ informieren wir Sie gemeinsam mit dem im Tierschutzrecht versierten Rechtsanwalt Dr. Konstantin Leondarakis, LL.M. über die Bestrebungen des Gesetzgebers im Jahr 2015 den Fokus stärker auf den Tierschutz zu richten, und somit einen besseren Schutz wie auch eine gesetzliche Handhabe zu erwirken.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Der Vortrag informiert über aktuelle Entwicklungen des Tierschutzrechts auf Bundes-, Landes- und EU-Ebene

    Wann: 10.11.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Weitere Informationen und Anmeldung unter www.tasso.net/Veranstaltungskalender
    Bitte beachten Sie, dass das Mitbringen von Hunden aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
    © Copyright TASSO e.V.

    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden



  6. #666
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    TASSO-Newsletter
    Hals- und Beinbruch:
    Tipps zur Pflege nach einer Operation
    Ob Krankheit, Alterserscheinungen oder Unfall: Die Notwendigkeit einer Operationen kann jedes Haustier treffen. Allerdings kann ein noch so kleiner Eingriff zu einer großen Belastung für das Tier werden.

    Normalität beruhigt

    Der nach der Narkose noch leicht benebelte Blick des eigenen Haustiers verleitet viele Halter dazu, den geliebten Vierbeiner pausenlos zu eln und ihm gut zuzusprechen. In der Hoffnung, dass das Tier das Gesagte versteht, kommt ihm so eine große Portion Aufmerksamkeit zu. Aber Obacht: Das oberste Gebot der schnellen Genesung lautet Ruhe. Schaffen Sie einen passenden Platz zur Erholung. Ein ruhiges Zimmer ohne Fernseher oder andere Lärmquellen eignet sich hierfür am besten. Sie können das Zimmer auch etwas abdunkeln. Wenn das Tier in seiner Transportbox ausreichend Platz hat, kann es die erste Zeit auch darin verbringen. Behalten Sie die Zimmertür jedoch offen, damit Sie Ihren Schützling im Auge behalten können.

    Da Tiere uns nicht direkt mitteilen können, ob es ihnen schlecht geht, kann es für den Halter manchmal schwer sein, den Zustand genau einzuschätzen. Strahlen Sie viel Ruhe aus und behalten Sie die gewohnten Abläufe aus Ihrem Alltag bei. Auf diese Weise vermitteln Sie Ihrem geschwächten Tier, dass alles normal und somit nicht besorgniserregend ist.

    Wunde sauber halten

    Vor allem nach größeren Operationen mit genähter oder geklammerter Wunde ist der Verbandwechsel ein wichtiger Bestandteil der Pflege. Im Rahmen der Nachuntersuchung wird das zwar oft vom Tierarzt übernommen, manch ein geübter Tierhalter macht das jedoch auch selbst. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, denn der Tierarzt begutachtet dabei auch die Wundheilung und die Gesamtsituation. Eine Beratung beim behandelnden Tierarzt ist unbedingt notwendig, denn wenn eine Entzündung an der Naht entsteht, ist das Tragen des Verbandes noch länger als geplant erforderlich.

    Achten Sie in jedem Fall darauf, dass das Tier die Wunde nicht aufleckt. Frisch operierte Tiere sollten aus diesem Grund einen Operationskragen tragen. Als Alternative eignen sich spezielle Bodys, die dem Tier angezogen werden können: sie verhindern das Durchdringen der Zunge bis zur Wunde und schützen vor Schmutz. Bei gesunden Tieren verheilen Wunden in aller Regel ohne Probleme.

    Den Ball flach halten

    Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Auch wenn Ihr Tier am liebsten wieder toben und spielen will: Bis der Tierarzt nicht sein OK gegeben hat, sollten Sie bei Hunden auf ausgedehnte Spaziergänge mit wildem Springen und Toben unbedingt verzichten. Ebenso sollten Katzen und andere Tiere nicht zum Spielen animiert werden. Die Gefahr, dass sich die Wunde wieder öffnet, ist viel zu groß. So sehr das Tier um Spieleinheiten auch bettelt: Holen Sie den versäumten Spaß nach, sobald es vollkommen genesen ist.

    Neuer Speiseplan

    Vor allem nach Operationen an Magen und Darm wird vom Tierarzt eine spezielle Schonkost verordnet. Diese spezielle Diät belastet den Magen-Darm-Trakt des Tieres nicht zusätzlich. Das Futter ist in der Regel leicht verdaulich. Wasser sollte, wie sonst auch immer, jederzeit erreichbar sein.

    Wir wünschen allen Tieren, die eine Operation hinter sich und die Genesung noch vor sich haben, alles Gute.


    TASSO e.V. lädt zur Seminarreihe mit Highlight Goldene Pfote
    In Zusammenarbeit mit ausgewählten Experten lädt die Tierschutzorganisation TASSO e.V. interessierte Tierfreunde, Tierhalter, Tierschützer und Tierrechtler zu einer spannenden und informativen Seminarreihe ein.

    Rund ums Tier mit Preisverleihung Goldene Pfote

    Bereits zum achten Mal ehrt TASSO Helden des Alltags mit dem Tierschutzpreis Goldene Pfote. Unter dem Motto „Mensch rettet Tier“ zeichnen wir Rettungsaktionen aus, bei denen mutige Helfer Tiere aus gefährlichen und ausweglosen Situationen befreit haben.

    Aus einer großen Auswahl dramatischer und rührender Rettungsgeschichten, die sich im Laufe des letzten Jahres in ganz Deutschland ereignet haben, haben wir fünf ausgewählt. Stimmen Sie für Ihre Lieblingsgeschichte ab, und entscheiden Sie so mit, wer die ersten drei Plätze belegen soll.

    Die Preisverleihung ist eingebettet in das spannende und informative Rahmenprogramm Rund ums Tier. Hier geben wir Ihnen in drei Vorträgen einen Überblick zum Thema „Erste Hilfe am Tier“.

    Rahmenprogramm:

    • Recht auf Leben: Tiere im Gesetz

    • Was tun, wenns weh tut: Erste Hilfe am Tier

    • Tiere im Ausland: Kleine Hilfe, große Wirkung

    Wann: 10. Oktober 2015, 13:30 bis 17:30 Uhr

    Wo: Hofgut Kronenhof, Zeppelinstr. 10, 61352 Bad Homburg

    Wie viel: 19 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Alle Informationen, die Möglichkeit der Abstimmung und Anmeldung unter www.tasso.net/die-goldene-pfote

    Der Wolf ist zurück. Was mache ich, wenn …?

    In der Vortrags- und Diskussionsrunde „Der Wolf ist zurück. Was mache ich, wenn …?“ erklären wir Ihnen gemeinsam mit der renommierten Wolfsexpertin Elli H. Radinger das Verhalten wilder Wölfe und geben praktische Tipps, wie wir mit dem zurückgekehrten Beutegreifer leben können.

    Elli H. Radinger ist Autorin und Herausgeberin vom Wolf Magazin. Als Mitbegründerin der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe erforscht sie seit 25 Jahren das Verhalten wild lebender Wölfe im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark. Nach zahlreichen Nahbegegnungen mit Wölfen weiß sie aus eigener Erfahrung, dass die Beutegreifer keine Bedrohung für den Menschen sind.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Wie verhalten sich Wölfe wirklich?

    • Was tue ich, wenn ich einem Wolf begegne?

    • Gefahren und Chancen für das Leben mit Wölfen

    Wann: 29.10.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Problemfelle – Ein Leben im Tierheim

    In der Diskussionsrunde „Problemfelle – Ein Leben im Tierheim“ beantworten wir gemeinsam mit der bekannten Hundetrainerin Perdita Lübbe-Scheuermann von der Hunde-Akademie Lübbe Ihre Fragen rund um aggressive, verhaltensauffällige und deshalb schwer vermittelbare Tierheimhunde.

    Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Start ins – neue – Leben“ statt, mit dem TASSO und die Hunde-Akademie Perdita Lübbe schwer vermittelbare Hunde resozialisieren und auf das Schicksal dieser Tiere aufmerksam machen. Die Diskussionsrunde richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter von Tierheimen und Tierschutzorganisationen. Interessierte Tierfreunde sind herzlich willkommen.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Diskussion rund um das Thema verhaltensauffällige Tierheimhunde

    • Beantwortung Ihrer Fragen zu Ihren Tierheimhunden

    Wann: 3.11.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Aktuelle Entwicklungen im Tierschutzrecht 2015

    Im Seminar „Aktuelle Entwicklungen im Tierschutzrecht 2015“ informieren wir Sie gemeinsam mit dem im Tierschutzrecht versierten Rechtsanwalt Dr. Konstantin Leondarakis, LL.M. über die Bestrebungen des Gesetzgebers im Jahr 2015 den Fokus stärker auf den Tierschutz zu richten, und somit einen besseren Schutz wie auch eine gesetzliche Handhabe zu erwirken.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Der Vortrag informiert über aktuelle Entwicklungen des Tierschutzrechts auf Bundes-, Landes- und EU-Ebene

    Wann: 10.11.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Weitere Informationen und Anmeldung unter www.tasso.net/Veranstaltungskalender

    Bitte beachten Sie, dass das Mitbringen von Hunden aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
    © Copyright TASSO e.V.



  7. #667
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    TASSO-Newsletter
    Aktion am Welthundetag:
    Unterstützen Sie die Tierschutzarbeit von TASSO
    durch Futterkauf am 10. Oktober
    Ganz egal, ob Sie den Kauf von Hundefutter ein Mal im Monat, ein Mal in der Woche oder spontan erledigen: Am kommenden Samstag, den 10. Oktober, sollten Sie Ihre Vorräte dennoch auffüllen und so die Tierschutzarbeit von TASSO e.V. unterstützen.

    Anlässlich des Welthundetages hat der Futtermittelhersteller Happy Dog eine tolle Aktion ins Leben gerufen. Für jede Packung Happy Dog-Trockenfutter, die Sie am 10. Oktober kaufen, spendet Happy Dog die gleiche Menge Hundefutter an TASSO und unterstützt so unsere Tierschutzarbeit.

    TASSO füllt leere Näpfe

    TASSO weiß, dass auch in Deutschland viele Tiere ihr Leben in Not fristen. Oft sind sogar die grundlegenden Dinge knapp, wie beispielsweise Nahrung. Wir leisten Hilfe, wo sie gebraucht wird und werden das durch Ihre Einkäufe gespendete Trockenfutter für notleidende Tiere einsetzen.


    Und so geht´s
    1. Am kommenden Samstag, den 10. Oktober Happy Dog-Trockenfutter kaufen.
    2. Kassenbon fotografieren und Bild hochladen unter www.dog.de/welthundetag
    3. Happy Dog spendet die gleiche Menge Hundefutter, die Sie gekauft haben, an TASSO.
    4. TASSO hilft mit der zustande gekommenen Hundefuttermenge, wo es am Nötigsten ist.

    Erzählen Sie auch Ihren Freunden und Bekannten von dieser Aktion. Viel Spaß beim Einkauf und vielen Dank für Ihre damit verbundene Unterstützung!
    TASSO e.V. lädt zur Seminarreihe mit Highlight Goldene Pfote
    In Zusammenarbeit mit ausgewählten Experten lädt die Tierschutzorganisation TASSO e.V. interessierte Tierfreunde, Tierhalter, Tierschützer und Tierrechtler zu einer spannenden und informativen Seminarreihe ein.

    Rund ums Tier mit Preisverleihung Goldene Pfote

    Bereits zum achten Mal ehrt TASSO Helden des Alltags mit dem Tierschutzpreis Goldene Pfote. Unter dem Motto „Mensch rettet Tier“ zeichnen wir Rettungsaktionen aus, bei denen mutige Helfer Tiere aus gefährlichen und ausweglosen Situationen befreit haben.

    Aus einer großen Auswahl dramatischer und rührender Rettungsgeschichten, die sich im Laufe des letzten Jahres in ganz Deutschland ereignet haben, haben wir fünf ausgewählt. Stimmen Sie für Ihre Lieblingsgeschichte ab, und entscheiden Sie so mit, wer die ersten drei Plätze belegen soll.

    Die Preisverleihung ist eingebettet in das spannende und informative Rahmenprogramm Rund ums Tier. Hier geben wir Ihnen in drei Vorträgen einen Überblick zum Thema „Erste Hilfe am Tier“.

    Rahmenprogramm:

    • Recht auf Leben: Tiere im Gesetz

    • Was tun, wenns weh tut: Erste Hilfe am Tier

    • Tiere im Ausland: Kleine Hilfe, große Wirkung

    Wann: 10. Oktober 2015, 13:30 bis 17:30 Uhr

    Wo: Hofgut Kronenhof, Zeppelinstr. 10, 61352 Bad Homburg

    Wie viel: 19 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Alle Informationen, die Möglichkeit der Abstimmung und Anmeldung unter www.tasso.net/die-goldene-pfote

    Der Wolf ist zurück. Was mache ich, wenn …?

    In der Vortrags- und Diskussionsrunde „Der Wolf ist zurück. Was mache ich, wenn …?“ erklären wir Ihnen gemeinsam mit der renommierten Wolfsexpertin Elli H. Radinger das Verhalten wilder Wölfe und geben praktische Tipps, wie wir mit dem zurückgekehrten Beutegreifer leben können.

    Elli H. Radinger ist Autorin und Herausgeberin vom Wolf Magazin. Als Mitbegründerin der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe erforscht sie seit 25 Jahren das Verhalten wild lebender Wölfe im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark. Nach zahlreichen Nahbegegnungen mit Wölfen weiß sie aus eigener Erfahrung, dass die Beutegreifer keine Bedrohung für den Menschen sind.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Wie verhalten sich Wölfe wirklich?

    • Was tue ich, wenn ich einem Wolf begegne?

    • Gefahren und Chancen für das Leben mit Wölfen

    Wann: 29.10.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Problemfelle – Ein Leben im Tierheim

    In der Diskussionsrunde „Problemfelle – Ein Leben im Tierheim“ beantworten wir gemeinsam mit der bekannten Hundetrainerin Perdita Lübbe-Scheuermann von der Hunde-Akademie Lübbe Ihre Fragen rund um aggressive, verhaltensauffällige und deshalb schwer vermittelbare Tierheimhunde.

    Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Start ins – neue – Leben“ statt, mit dem TASSO und die Hunde-Akademie Perdita Lübbe schwer vermittelbare Hunde resozialisieren und auf das Schicksal dieser Tiere aufmerksam machen. Die Diskussionsrunde richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter von Tierheimen und Tierschutzorganisationen. Interessierte Tierfreunde sind herzlich willkommen.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Diskussion rund um das Thema verhaltensauffällige Tierheimhunde

    • Beantwortung Ihrer Fragen zu Ihren Tierheimhunden

    Wann: 3.11.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Aktuelle Entwicklungen im Tierschutzrecht 2015

    Im Seminar „Aktuelle Entwicklungen im Tierschutzrecht 2015“ informieren wir Sie gemeinsam mit dem im Tierschutzrecht versierten Rechtsanwalt Dr. Konstantin Leondarakis, LL.M. über die Bestrebungen des Gesetzgebers im Jahr 2015 den Fokus stärker auf den Tierschutz zu richten, und somit einen besseren Schutz wie auch eine gesetzliche Handhabe zu erwirken.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Der Vortrag informiert über aktuelle Entwicklungen des Tierschutzrechts auf Bundes-, Landes- und EU-Ebene

    Wann: 10.11.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Weitere Informationen und Anmeldung unter www.tasso.net/Veranstaltungskalender

    Bitte beachten Sie, dass das Mitbringen von Hunden aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
    © Copyright TASSO e.V.

    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden



  8. #668
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    TASSO-Newsletter
    TASSO-Tierschutzpreis Goldene Pfote 2015:
    Das sind die Gewinner
    Die Würfel sind gefallen: Am Samstag, den 10. Oktober um 16:00 Uhr stand fest, wer die die glücklichen Gewinner des TASSO-Tierschutzpreises Goldene Pfote 2015 sind. In Bad Homburg vor der Höhe wurden folgende Personen für ihr tierschützerisches Engagement ausgezeichnet:

    Platz 1: Sabrina Seidl aus Altenlotheim
    Tatort Bach: Hundewelpe Floh aus der weißen Plastiktüte
    Dank der Rettung durch Sabrina Seidl aus Altenlotheim entgeht ein niedlicher Welpe einem grausamen Ertrinkungstod.

    Der erste Platz bei der Goldenen Pfote von TASSO ist mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro dotiert. Ein großzügiges Ehepaar mit einem großen Herz für Tiere aus Tierheimen stellte den Geldbetrag zur Verfügung. Sabrina Seidl überlässt ihr Preisgeld dem Tierheim Frankenberg zur Erfüllung seiner Aufgaben.

    Platz 2: Herbert Meyen aus Essen
    Tatort Kanalschacht: Die spektakuläre Rettung eines Fuchsbabys
    In einer nächtlichen Rettungsaktion auf dem Friedhof bewahrt Herbert Meyen aus Essen ein Fuchsbaby vor dem sicheren Tod.

    Für den zweiten Platz bei der Goldenen Pfote von TASSO wird ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro vergeben, gestiftet von der Virbac GmbH aus Bad Oldesloe. Herbert Meyen hat sich bereit erklärt, sein Preisgeld für die Aufgaben des Pro Vita Animale e.V. und der Tierrettung Essen e.V. zur Verfügung zu stellen.

    Platz 3: Luisa Zielke aus Berlin
    Tatort Pferdekoppel: Wie Stute Marell vor dem Schlachter gerettet wurde
    Den Tod eines Pferdes kann Luisa Zielke aus Berlin durch die Mobilmachung von Tierfreunden verhindern.

    Der Gewinner des dritten Platzes bei der Goldenen Pfote von TASSO erhält ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Der Dryas Verlag aus Frankfurt am Main übernahm als Stifter diesen Geldbetrag. Luisa Zielke unterstützt mit ihrem Preisgeld die Arbeit der Erna-Graff-Stiftung für Tierschutz.

    Die weiteren Nominierten waren
    Sephanie Werner aus Leipheim und Annette Miedl aus Neukirchen vorm Wald

    Tatort Wiese: Auch Fische haben ein Recht auf Leben:
    In einem dreitägigen Einsatz rettet Stephanie Werner aus Leipheim insgesamt 75 Fischen das Leben.

    Tatort Altpapiercontainer: Wie Katze Paper zu ihrem Namen kam
    Dank Annette Miedl aus Neukirchen vorm Wald bei Passau endet das Leben eines Kätzchens nicht in der Müllverbrennung.

    Hier finden Sie ausführliche Informationen sowie die Filme zu den einzelnen Rettungsgeschichten.

    Zum achten Mal in Folge bereits hat die Tierschutzorganisation TASSO e.V. ihren Tierschutzpreis Goldene Pfote verliehen. Unter dem Motto „Mensch rettet Tier“ wurden Rettungsaktionen ausgezeichnet, bei denen mutige Helfer Tiere aus gefährlichen und ausweglosen Situationen gerettet haben. Der Comedian Kaya Yanar hat die Schirmherrschaft übernommen. Die Gewinner wurden über eine reine Publikumsabstimmung auf www.tasso.net ermittelt, eine externe Jury gab es nicht.

    „Mit unserem Tierschutzpreis möchten wir Menschen unsere Anerkennung entgegenbringen, die sich zum Wohl von Tieren eingesetzt und damit unseren Tierschutzgedanken erlebbar gemacht haben“, beschreibt Philip McCreight, Leiter von TASSO, die Bedeutung der Goldenen Pfote. „Jeder der Nominierten, ob letztendlich Gewinner oder nicht, verdient unseren höchsten Respekt vor seiner Leistung.“


    TASSO e.V. lädt zur Seminarreihe
    In Zusammenarbeit mit ausgewählten Experten lädt die Tierschutzorganisation TASSO e.V. interessierte Tierfreunde, Tierhalter, Tierschützer und Tierrechtler zu einer spannenden und informativen Seminarreihe ein.

    Der Wolf ist zurück. Was mache ich, wenn …?

    In der Vortrags- und Diskussionsrunde „Der Wolf ist zurück. Was mache ich, wenn …?“ erklären wir Ihnen gemeinsam mit der renommierten Wolfsexpertin Elli H. Radinger das Verhalten wilder Wölfe und geben praktische Tipps, wie wir mit dem zurückgekehrten Beutegreifer leben können.

    Elli H. Radinger ist Autorin und Herausgeberin vom Wolf Magazin. Als Mitbegründerin der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe erforscht sie seit 25 Jahren das Verhalten wild lebender Wölfe im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark. Nach zahlreichen Nahbegegnungen mit Wölfen weiß sie aus eigener Erfahrung, dass die Beutegreifer keine Bedrohung für den Menschen sind.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Wie verhalten sich Wölfe wirklich?

    • Was tue ich, wenn ich einem Wolf begegne?

    • Gefahren und Chancen für das Leben mit Wölfen

    Wann: 29.10.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Problemfelle – Ein Leben im Tierheim

    In der Diskussionsrunde „Problemfelle – Ein Leben im Tierheim“ beantworten wir gemeinsam mit der bekannten Hundetrainerin Perdita Lübbe-Scheuermann von der Hunde-Akademie Lübbe Ihre Fragen rund um aggressive, verhaltensauffällige und deshalb schwer vermittelbare Tierheimhunde.

    Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Start ins – neue – Leben“ statt, mit dem TASSO und die Hunde-Akademie Perdita Lübbe schwer vermittelbare Hunde resozialisieren und auf das Schicksal dieser Tiere aufmerksam machen. Die Diskussionsrunde richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter von Tierheimen und Tierschutzorganisationen. Interessierte Tierfreunde sind herzlich willkommen.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Diskussion rund um das Thema verhaltensauffällige Tierheimhunde

    • Beantwortung Ihrer Fragen zu Ihren Tierheimhunden

    Wann: 3.11.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Aktuelle Entwicklungen im Tierschutzrecht 2015

    Im Seminar „Aktuelle Entwicklungen im Tierschutzrecht 2015“ informieren wir Sie gemeinsam mit dem im Tierschutzrecht versierten Rechtsanwalt Dr. Konstantin Leondarakis, LL.M. über die Bestrebungen des Gesetzgebers im Jahr 2015 den Fokus stärker auf den Tierschutz zu richten, und somit einen besseren Schutz wie auch eine gesetzliche Handhabe zu erwirken.

    Veranstaltungsprogramm:

    • Der Vortrag informiert über aktuelle Entwicklungen des Tierschutzrechts auf Bundes-, Landes- und EU-Ebene

    Wann: 10.11.2015, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Wo: Parkhotel am Posthof, Mainzer Landstr. 33, 65795 Hattersheim am Main

    Wie viel: 7 Euro pro Person (per Vorkasse)

    Weitere Informationen und Anmeldung unter www.tasso.net/Veranstaltungskalender

    Bitte beachten Sie, dass das Mitbringen von Hunden aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
    © Copyright TASSO e.V.

    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden



  9. #669
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

  10. #670
    Doris Gast

    Standard

    Test bestanden!

    Liebe Grüße
    Doris

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Ja
  •