Seite 27 von 77 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 766

Thema: Tasso Newsletter

  1. #261
    Registriert seit
    23.06.2011
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    17.293

    Standard

    Na, das wär doch was für Kerstin!
    Sich Sorgen zu machen, ist wie im Schaukelstuhl zu sitzen. Es beschäftigt, bringt einen aber nirgendwo hin.

    Glenn Turner


    Christa mit Lana im Herzen und Mira an ihrer Seite

  2. #262
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen n Niedersachsen
    Beiträge
    10.160

    Standard

    Stimmt! Kerstin, schreib doch ruhig mal hin.

  3. #263
    Kerstin K Gast

    Standard

    Schon längts passiert...die Bewerbung steht, die Bilder werden auf eine CD gebrannt...und dann heißt es abwarten und Tee trinken. Wir mussten uns nicht mal groß Mühe geben, denn Flyer und der ganze Krimskrams sind ja eh seit etlichen Jahren da. Sollten wir tatsächlich einen Preis gewinnen, würde das allerdings den Kindern zugute kommen( Ferienfreizeit), nicht dem Tierschutz. Oder wir teilen das...mal gucken. Ich wünsch es unseren Kiddies sehr, dass wir Geld locker machen können. Da ist keiner, der je im Urlaub war. Die kommen alle aus sozial schwachen Familien. Teilweise gibts daheim nicht mal was zu essen....Armut haben wir direkt vor der Haustüre...leider!

  4. #264
    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Kerstin K Beitrag anzeigen
    und die meisten Auslandshunde sind sehr bedauernswerte Straßenhunde...in solchen Ländern könnte ich nie Urlaub machen...
    Genau deshalb wollte ich damals nicht mehr in den Süden und habe nach Alternativen gesucht und bin bei Dänemark/Holland hängen geblieben bzw. der Norden Deutschlands.

  5. #265
    Kerstin K Gast

    Standard


    Jop, seh ich auch so. Und nicht nur, weil mir diese Hunde in der Seele leid tun, sondern weil ich es nicht einsehe, solchen Ländern auch noch mein sauer verdientes Geld in den Rachen zu stecken.

  6. #266
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen n Niedersachsen
    Beiträge
    10.160

    Standard

    Zitat Zitat von Kerstin K Beitrag anzeigen

    Jop, seh ich auch so. Und nicht nur, weil mir diese Hunde in der Seele leid tun, sondern weil ich es nicht einsehe, solchen Ländern auch noch mein sauer verdientes Geld in den Rachen zu stecken.
    Hihi, das hätten auch meine Worte sein können.

  7. #267
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    TASSO-Newsletter
    Rumänien: Die mafiösen Machenschaften der Hundefänger –
    Bund gegen Missbrauch der Tiere und TASSO e.V. vor Ort in Brasov
    In letzter Zeit wurden die jahrelangen Bemühungen des deutschen Tierschutzes um eine friedliche Lösung der Streunerhundeproblematik in Brasov (Rumänien) massiv durch die dortige Hundefängermafia torpediert. Petra Zipp, erste Vorsitzende des bmt, und Philip McCreight, Leiter von TASSO e.V., reisten letzte Woche nach Brasov, um gemeinsam mit rumänischen Tierrechtlern Front gegen das grausame Vorgehen zu machen.Das ist passiert: Brasov eröffnete die städtische Tötungsstation Stupin wieder, die Ende letzten Jahres durch das massive Einwirken des bmt geschlossen worden war. Flavius Barbulescu, der Chef der örtlichen Hundefänger und bekannt für seine grausamen Tötungsmethoden, hat einen Verein für „Monitoring und Tierschutz“ gegründet. 10 Gemeinden um Brasov sind bereits Mitglied in diesem Verein und haben bisher je 25.000 Euro zur Tötung der Hunde investiert. Petra Zipp und Philip McCreight erfahren in Gesprächen mit kooperativen Bürgermeistern angrenzender Städte, dass Barbulescu ihnen eine humane Lösung des Straßenhundeproblems versprochen hatte. In einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz fordern der bmt und TASSO die Stadt Brasov auf, die Hundefängermafia endgültig zu stoppen und die Tötungsanlage Stupin zu schließen. Nach Gesprächen mit dem Bürgermeisterkandidaten der Stadt Codlea ist dieser bereit, mit dem Tierschutz zu kooperieren. Er erfährt, was wirklich hinter dem Konzept der Hundefänger steht und wie die Steuerzahler betrogen werden. Er ist bereit, mit deutscher Hilfe ein kleines Tierheim zu errichten und Kastrationsaktionen durchzuführen. Auch der Druck in der Stadt Sacele hat sich bereits ausgezahlt: Der dortige Bürgermeister bittet um Hilfe bei der Übernahme der illegal eingefangenen Hunde. In wenigen Wochen stehen in Brasov Kommunalwahlen an. Druck von Tierschützern und der Öffentlichkeit hat gerade jetzt die beste Chance, auf fruchtbaren Boden zu fallen.Protestieren Sie hier weiter gegen die Machenschaften in Brasov und Umgebung.Weitere Hintergrundinformationen, Bilder und Filme finden Sie hier.
    © Copyright TASSO e.V.

    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden



  8. #268
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen n Niedersachsen
    Beiträge
    10.160

    Standard

    Oh man.

    Was für Barbaren es doch gibt.
    Und wie die überhaupt mit ihren Taten leben können, das ist mir unbegreiflich.
    Sollen sich doch alle Maden und Insekten der ganzen Welt auf sie stürzen und bei lebendigem Leib zerfressen. Was anderes fällt mir als gerechtere Strafe nicht ein.

    Ich versteh auch nicht, wieso noch nichtmal deren Frauen es schaffen, ihren Männern beizukommen- dulden die das etwa auch noch?!kotz Alles abartige Kreaturen und Auswüchse der Menschheit.

  9. #269
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    TASSO-Newsletter
    Warten auf das große Glück
    Rund 4.000 Tiere suchen über das Online-Tierheim shelta von TASSO mittlerweile ein Zuhause. Mikesch ist einer von ihnen. Er ist schon ein Katzensenior. Anfang des Jahres kam er ins Tierheim, weil seine Halterin verstorben war. Der schwarz-weiße Kater wusste zunächst gar nicht, wie ihm geschah, war er doch stets an der Seite seines Frauchens gewesen. Mikesch würde sich über ein ruhiges Zuhause und noch viele schöne Jahre freuen, idealerweise als Wohnungskatze.Auch der Deutsch-Kurzhaar-Rüde Dodi wartet sehnsüchtig auf ein liebevolles Zuhause. Der circa sieben Jahre alte quirlige Vierbeiner läuft auf drei Beinen durchs Leben, sein linker Hinterlauf musste amputiert werden. Er kommt mit seinem Handicap aber prima klar und läuft begeistert an der Schleppleine. Dodi hatte bislang nicht viel Glück in seinem Leben, ist aber dennoch sehr freundlich zu Menschen und versteht sich mit anderen Hunden, so dass er der ideale Zweithund wäre.Bonny und Clyde sind ein echt tolles Paar: Die beiden 1,5-jährigen Zwergangorakaninchen sind unzertrennlich: schmusen, spielen, schlafen und fressen - alles machen sie gemeinsam. Sie sind handzahm, lassen sich gerne eln und bürsten. Die grauen Schnüffelnasen wollen unbedingt gemeinsam in ein neues Zuhause.Vielleicht möchten Sie einem dieser Tiere eine zweite Chance geben? Mit einem Klick auf den jeweiligen Tiernamen im Text oder auf www.shelta.net bekommen Sie weitere Informationen zu diesen und allen anderen Tieren im Online-Tierheim shelta. Die Vermittlung der Tiere erfolgt über die jeweilige Tierschutzorganisation, bei der sich das Tier befindet.
    © Copyright TASSO e.V.

    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden



  10. #270
    Registriert seit
    14.08.2009
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    7.761

    Standard

    TASSO-Newsletter
    Initiative"Stoppt die Hundesteuer!"
    Nur Deutschland, Österreich und Namibia sehen Hunde als Luxusgut an und besteuern Vierbeiner aus diesem Grund. Zahlreiche Staaten wie England, Frankreich, Italien, Spanien, Schweden und Dänemark hingegen haben die Hundesteuer längst abgeschafft. Der Unmut gegen die umstrittene Sondersteuer wächst auch in Deutschland: Klagen gegen Hundesteuerbescheide nehmen sprunghaft zu. Ein Rechtsanwalt klagt sogar vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg, weil die Hundesteuer seiner Ansicht nach gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstößt. TASSO, das Lifestyle-Magazin für Hundefreunde DOGS, der Deutsche Tierschutzbund und der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) haben jetzt eine gemeinsame Initiative „Stoppt die Hundesteuer“ gestartet. Ziel ist es, mehr öffentliches Interesse für dieses Thema zu schaffen, über die Ungerechtigkeit der Abgabe aufzuklären und die Gerichte aufzufordern, sich mit der Angelegenheit zeitnah und umfassend auseinanderzusetzen.Weitere Informationen zum Hintergrund dieser spannenden Initiative finden Sie auf: www.dogs-magazin.de
    Dort können Sie auch Ihre Stimme gegen die Hundesteuer abgeben.
    © Copyright TASSO e.V.

    Kommentieren Newsletter abbestellen Impressum Datenschutz Spenden



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Ja
  •